Support GRÜN spendino

Telefon: 0800 00 44 533
E-Mail: info@spendino.de

Servicezeiten:
Montag bis Freitag
8.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Anlassspenden

Tipps und Tricks zum Sammeln
von Anlassspenden.

Anlassspenden sammeln – Tipps für erfolgreiches Fundraising

Sicherlich bieten Sie die Möglichkeit an, dass Ihre Spender zu einem besonderen Jubiläum oder auch zu konkreten Projekten, für Ihre Organisation Anlassspenden sammeln können. Auch Kondolenzspenden gehören in die Kategorie der Anlassspenden. Wie werden solche Spenden vorbereitet? Wie wird mit Spendenbescheinigungen verfahren? All diesen Fragen wollen wir uns hier widmen. Eine Sammlung der wichtigsten Tipps für die optimale Vorbereitung zum Sammeln von Anlassspenden:

Arten der Anlassspende

Anlässe zum Feiern gibt es bekanntlich viele. Doch statt sich nur auf Geburtstage, Jubiläen und Trauerfälle zu konzentrieren, bietet es sich an, weitere Anlässe näher ins Auge zu fassen. Vor dem Hintergrund der unternehmerischen Verantwortung (Corporate Social Responsibility), eignen sich Firmenfeiern (Weihnachtsfeiern, Sommerfeste, Tag der offenen Tür, etc.) für den Einsatz einer Anlassspende.

Sogenannte „Erstsemesterpartys“ können eine Ergänzung zu bestehenden Angeboten sein, da an Hochschulen oftmals Service-Learning und soziales Engagement unterstützt werden. Vielleicht organisieren sich in Ihrer nahen Umgebung Initiativen oder „Stammtische“, die Ihren Organisationszweck unterstützen wollen. Sie sehen, es gibt unterschiedliche Ansätze, die es sich lohnt ins Auge zu fassen.

Eine besondere Form stellt das Event-Fundraising dar. Im Rahmen von z.B. Sportveranstaltungen werden hierbei für einen karitativen Zweck Gelder gesammelt und für einen gemeinnützigen Zweck bereitgestellt. Die Gelder können von Privatpersonen und/oder Firmen stammen.

Projekt oder Organisation – Die Entscheidung

Die große Herausforderung bei Anlassspenden besteht darin, möglichst viele unterschiedliche Personenkreise zum Spenden zu motivieren. Der große Vorteil ist jedoch, dass die Motivation sehr hoch ist, da nahezu alle dem Wunsch des Gastgebers entsprechen wollen.

Um ein möglichst nachhaltiges Engagement zu erreichen, empfehlen wir Ihnen unterschiedliche Projekte anzubieten. Geben Sie immer konkrete Spendensummen an, um die Motivation für den einzelnen Spender zu erhöhen. Hilfreich sind hierbei genaue Beschreibungen, der Einsatz von Bildern und natürlich Hintergrundinformationen zu Ihrer Organisation.

Vorbereitungen treffen

Oftmals ist es hilfreich die „Betriebsbrille“ abzunehmen und sich zu hinterfragen. Sie und Ihre Dauerspender sind bestens vertraut mit Ihrer Arbeit. Sie verfügen über eine hohe intrinsische Motivation und sind eng mit dem Organisationszweck verbunden.

Beim Anlassspenden sprechen Sie jedoch unterschiedlichste Charaktere an, die es gilt, auf einen Schlag zu überzeugen. Hier sollten Sie über aussagekräftiges Informationsmaterial verfügen, das Sie dem Jubilar übergeben können. Nach Möglichkeit sollte dieses nur für den Zweck der Anlassspende erstellt worden sein. Im Idealfall verfügen Sie über verschiedene Versionen: für freudige Anlässe und Kondolenzspenden. Diese Informationen sollten Sie für Gäste von außerhalb versandbereit haben.
Machen Sie auf Ihrer Homepage auf die Möglichkeit der Anlassspende aufmerksam und verlinken Sie zu den zu unterstützenden Projekten. Bieten Sie unterschiedliche Möglichkeiten an, Sie mit unterschiedlichen Anlassarten zu unterstützen.

Aufmerksamkeit erregen

Um von der Möglichkeit Gebrauch zu machen, sollten natürlich möglichst viele Personen davon erfahren. Gehen Sie hier aktiv auf Anbieter von Dienstleistungen zu, die sich ohnehin mit der Organisation von Veranstaltungen beschäftigen. Gastronomische Einrichtungen, Anbieter von Räumlichkeiten, auch ein Bestattungsunternehmen können als Multiplikatoren in Frage kommen. Berichten Sie auf Ihrer Homepage (mit der Zustimmung) von erfolgreich durchgeführten Projekten. So steigt, als positiver Nebeneffekt, Ihr Ranking in Suchmaschinen.

Persönlichkeit

Welcher Aussage schenken Sie mehr Glauben? Der des Werbetreibenden vor der Tagesschau oder eines guten Bekannten? Daher gilt, insofern nicht schon betrieben, alle Haupt- und Ehrenämter von dieser Möglichkeit Gebrauch machen zu lassen. So spricht es sich herum und die Idee verbreitet sich auf unterschiedlichsten Wegen.

Besonders bei runden Geburtstagen, dem örtlichen Neujahresempfang oder den Feierlichkeiten zur Heiligen Barbara empfiehlt es sich, persönlich das Projekt und die Organisation vorzustellen, für das gespendet wurde.

So verleihen Sie Ihrer Organisation ein Gesicht und können als persönlicher Ansprechpartner auftreten. Und vor allem: stellvertretend Danke sagen. Vielleicht können Sie direkt verkünden, ob das Spendenziel erreicht wurde oder Kurzentschlossene zur Spende motivieren.

SMS-Spenden

Für spontane Gäste können Sie die Möglichkeit der Unterstützung per SMS-Spenden anbieten. Verbreiten Sie das Keyword sowie die Nummer sichtbar und auf unterschiedlichen Wegen, vielleicht findet sich ja ein unaufdringlicher Platz auf der Menükarte?

Online-Spenden

Für die wachsende Gruppe der Smartphone Nutzer empfiehlt es sich, Online-Spendenformulare einzurichten. Vielleicht haben Sie einen QR Code für das zu unterstützende Projekt in Ihren Unterlagen? So entfällt die Eingabe einer Adresse in den Browser und die jungen Erwachsenen werden animiert und angesprochen. Je kürzer der Weg, umso besser.

Chancen nutzen

Welche Chancen ergeben sich nun konkret aus der Möglichkeit der Anlassspende? Sie erhöhen Ihren Bekanntheitsgrad und erschließen neue Spendergruppen. Sie treffen i.d.R. auf eine breite Altersstruktur, die Sie für Ihre Belange gewinnen können. Sie können unterschiedliche Projekte realisieren und, je nach Einschätzung des Jubilars, unterschiedliche Spendenhöhen generieren. Sie leisten einen Beitrag für Unternehmen sich in CSR stärker zu engagieren und die Möglichkeit für Sponsoring und Unternehmensspenden ist gegeben.

Dem gegenüber stehen unter Umständen Hindernisse, wie bereits angedeutet wurde. Die Motivation Ihre Organisation zu unterstützen erfolgt durch den Aufruf des Jubilars. Es kann vorkommen, dass eine Vielzahl derer die spenden, sich gar nicht mit Ihrer Organisation beschäftigen und es nie tun werden. Vielleicht auch gar nicht wollen, da manche es vielleicht gar nicht schätzen, dass die reiche Erbtante Ihr Vermögen dem örtlichen Tierheim stiftet.

Mit diesen Vorbehalten sollten Sie rechnen und darauf vorbereitet sein. Viel wichtiger ist jedoch, dass Sie eine Chance auf potentielle Unterstützer haben, die sich vorher noch nicht in Ihrem Fokus befanden. Binden Sie diese an Ihre Organisation und bedanken Sie sich. Informieren Sie die Spender, was, wann, wie mit dem Geld erreicht wurde. Schildern Sie den Bedarf für verknüpfte Problemstellungen.

Holen Sie den Initiator der Anlassspende mit in Ihr Boot. Lassen Sie Ihn für sich mitarbeiten. Ein Facebook-Post mit dem Link zur Onlinespende hier, ein „Gefällt mir“-Klick dort und Sie erhöhen ohne großen Aufwand Ihre Bekanntheit. Machen Sie auf Ihre Webseite aufmerksam! Vielleicht erhalten Sie Anmeldungen für den Newsletter. Dadurch erhalten Sie E-Mail-Adressen für Ihre Datenbank und ab dem Zeitpunkt ist es ja wieder Ihr „Daily-Business“.

Spendenbescheinigungen

Hier sollten Sie nach Möglichkeit vorbereitet sein. Geben Sie dem Jubilar eine Bescheinigung für die Gesamtsumme oder den einzelnen Spendern eine Bescheinigung über die einzelnen Summen? Entscheidend ist, wessen Vermögen gemindert wurde. Ohne eine abschließende Rechtsberatung geben zu wollen, richtet sich die Spendenbescheinigung danach, wessen Vermögen gemindert wird. Heißt also: Spende statt Geschenke, dann erhält der Jubilar die Bescheinigung.

Mit der Nutzung der Online-Spenden-Formulare von GRÜN spendino kann jeder Spender individuell eine Spendenbescheinigung anfordern. Wir empfehlen einzelne Bescheinigungen, denn so erhalten Sie die wertvollen Spenderdaten für die weitere Betreuung.

Gerne senden wir Ihnen weitere Informationen über GRÜN spendino zu.
Oder rufen Sie uns direkt an. Fabian Spörer freut sich auf Ihren Anruf unter

Telefon: 0800 00 44 533