Deutschlands größte Online-Spende-Kampagne wird von GRÜN VEWA verwaltet

Die Wikimedia Deutschland – Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e. V. (WMDE) ist das deutsche Chapter der Wikimedia Foundation, der Betreiberin der Wikipedia. Wikimedia Deutschland finanziert sich fast ausschließlich über Spenden- und Mitgliedsbeiträge. Und das mit Erfolg: In den letzten 5 Jahren konnten die Spenden verzehnfacht werden und die Anzahl der Mitglieder stieg auf das 24-fache. Alle Spender und Mitglieder werden dabei komplett mit GRÜN VEWA verwaltet.

Ausgangssituation

Die Wikipedia ist gegenwärtig das meistbenutzte Online-Nachschlagewerk und liegt in den Top 10 der weltweit meistbesuchten Webseiten. Die Finanzierung erfolgt ausschließlich über Spendenbeiträge. Die Wikimedia Foundation in den USA setzt CiviCRM als Spendensoftware ein.

Wikimedia Deutschland betreibt die Spendenkampagnen auf der Wikipedia in Deutschland. Und das mit Erfolg: In Deutschland ist dies die erfolgreichste Online-Spendenkampagne überhaupt. Vor wenigen Jahren wurde die Datenerfassung und Spenderanalyse noch mit einer selbstentwickelten Datenbank verwaltet. Mit zunehmendem Erfolg der Spendenkampagnen war schnell klar, dass diese selbstentwickelte Lösung schnell an ihre Grenzen stößt. Da CiviCRM die spezifischen Anforderungen einer Fundraising-Software nicht abdecken konnte, entschied sich Wikimedia Deutschland für den deutschen Marktführer GRÜN VEWA zur Verwaltung ihrer Spender und Mitglieder.

Hohes Spendenaufkommen

Jedes Jahr werden Spenden von der Wikimedia gesammelt – und das mit sehr großem Erfolg. Die Organisation, die als einzige Chapter neben der Wikimedia Schweiz und Wikimedia Frankreich außerhalb der Wikimedia Foundation Spendenkampagnen durchführen darf, führt Deutschlands größte Online-Spenden-Kampagne durch und bearbeitete 2013 über 400.000 Spendeneingänge mit einem Spendenvolumen von 7,8 Millionen Euro. Alleine während der großen jährlichen Spenden Kampagne, die jedes Jahr im November und Dezember stattfindet, werden 97% der gesamten Spendeneinnahmen eingenommen.

Die Wikimedia verwaltet mittlerweile über 800.000 Spenderadressen in GRÜN VEWA, wobei die tatsächliche Anzahl an Adressdatensätzen noch wesentlich höher ist, da die Spenden mehrerer zehntausend anonymer Spender gesammelt verbucht werden.

In den letzten 5 Jahren hat sich das Spendenaufkommen verzehnfacht. Dank der weitreichenden Automatisierungen in GRÜN VEWA wird bei der großen Anzahl an Spendendatensätzen jedoch nur sehr wenig Personal zur Verwaltung benötigt.

Automatisierte Spendenverwaltung mit GRÜN VEWA

Die Spendenverwaltung erfolgt komplett in GRÜN VEWA. Dank einer Reihe von Automatismen werden eigehende Spenden direkt einem Datensatz zugeordnet:
  • Bei Überweisungen prüft ein VEWA-Skript den Verwendungszweck der Banküberweisung nach einer 5-stelligen Nummer, der Postleitzahl. Ist diese vorhanden, werden weitere Informationen zu einem Straßenamen gesucht, sodass ein Datensatz aus dem Verwendungszweck der Überweisung intelligent extrahiert werden kann.
  • Die Wikimedia generiert auf den Internetseiten einen W-Q-Code, eine mehrstellige und eindeutige Buchstabenkombination. Wird dieser W-Q-Code auf dem Überweisungsträger als Verwendungszweck eingetragen, wird die Spendenzahlung dem entsprechenden Adressdatensatz automatisch zugeordnet. Die Adresse des Spenders wurde im Vorfeld beim Ausfüllen des Spendenformulars abgefragt.
  • Spender der letzten Jahre werden in VEWA selektiert und per E-Mail so auf die aktuelle Kampagne aufmerksam gemacht.
  • Alle Spender, die mehr als 15 Euro an die Wikimedia spenden, erhalten automatisch eine Spendenquittung. Die Selektierung der Spender erfolgt in VEWA und wird direkt an den Lettershop übermittelt. Über 100.000 Quittungen wurden 2013 automatisiert erstellt und verschickt. Aufgrund des steigenden Erfolges kalkuliert die Wikimedia hier jährlich mit einer signifikanten Steigerung.
  • Durch die Einführung von GRÜN VEWA wurde eine hohe Anzahl an Dubletten aufgefunden, auch durch die Integration einer zusätzlichen phonetischen Prüfung.

Analyse über das Business Intelligence Modul (BIM)

Dutzende unterschiedliche Banner und Landingpages werden während der Kampagne geschaltet. Trackingdaten wie die Spendenquote der unterschiedlichen Banner und Landingpages werden in VEWA erfasst und über BIM visualisiert ausgegeben. Anhand der Trackingdaten analysiert Wikimedia so die Verteilung der Spenden. Auf einen Blick ist somit erkenntlich, welche Marketing- Maßnahmen die erfolgreichsten waren.

Wikimedia Deutschland wächst weiter

Durch die Bekanntheit und der Beliebtheit von Wikipedia sowie der Fundraising und Marketingerfolge von Wikimedia steigt die Anzahl der Spenden- und Mitgliedsbeiträgen kontinuierlich an. Hatte die Wikimedia Deutschland 2010 noch 500 Mitglieder, sind es inzwischen über 10.000. In diesem Punkt bestätigte sich die Wahl, GRÜN VEWA als marktführendes System einzusetzen, weil es der Wikimedia dank der vielen Automatisierungen möglich ist, mit nur wenigen personellen Ressourcen eine erheblich größere Anzahl an Spendern und Mitgliedern zu verwalten. Deutschlands größte Online-Kampagne wird von der Wikimedia Deutschland initiiert, die von Jahr zu Jahr erfolgreicher wird. Auch ein Erfolg von GRÜN VEWA.

"Wenn während der jährlichen Spendenkampagne über 300.000 Spenden und Beiträge in GRÜN VEWA verbucht werden, ist das nichts Ungewöhnliches. Dank der Software bewältigen wir das hohe Spendenaufkommen problemlos, da der Grad der Automatisierung fortlaufend optimiert wird."

— Till Mletzko

Till Mletzko

Foto: Tobias Schumann, CC-BY-SA-3.0

Kontaktanfrage
Schicken Sie uns eine Nachricht, wenn Sie genau wissen wollen, wie unsere Lösungen Sie unterstützen können. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme
Telefon: 0241 18900
Kontaktanfrage